Clostridium difficile, das

C. ist ein Bakterium, das natürlicherweise in der Umwelt und der Darmflora von Menschen und Tieren vorkommt. Als Krankenhauskeim spielt C. eine große Rolle bei nosokomialen Infektionen und wird dann gefährlich, wenn die Darmflora, etwa durch lange Antibiotikagabe, verändert oder zerstört wird. Dann kann es Giftstoffe ausstossen, die schwere Durchfälle verursachen. Da C. durch Schmierinfektion von Mensch zu Mensch oder von kontaminierten Oberflächen auf den Menschen übertragen werden kann, wo es bis zu mehreren Monaten überleben kann, ist eine flächendeckende Desinfektion im Krankenhaus umso wichtiger.

Clostridium difficile NCTC 13307 (Clostridien), Bakteriengruppe. Raster-Elektronenmikroskopie. Maßstab = 2 µm. Norbert Bannert, Kazimierz Madela (2009). Clostridium difficile NCTC 13307 (Clostridia), cluster of bacteria. Scanning-electron microscopy. Bar = 2 µm. Norbert Bannert, Kazimierz Madela (2009).
Elektronenmikroskopische Aufnahme von Clostridium difficile. Quelle: www.rki.de

Vgl. www.rki.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

X

Wörterbuch der Hygieneaufklärung

Artikel in Großansicht